Big Data, Quantified Self und ich bei „Beckmann“

Letzten Donnerstag war ich bei „Beckmann“ eingeladen um die Quantified Self Bewegung vorzustellen. Die Sendung mit dem Titel „Das digitale Ich – (Über-) Leben im Datendschungel“ behandelte das Thema Big Data und seine Chancen und Risiken, die von Hans Magnus Enzensberger, Yvonne Hofstetter, Dr. Gerhart Baum und Prof. Stefan Wrobel disktutiert wurden. Gegen Ende der […]
Schumacher bei Beckmann

Letzten Donnerstag war ich bei „Beckmann“ eingeladen um die Quantified Self Bewegung vorzustellen. Die Sendung mit dem Titel „Das digitale Ich – (Über-) Leben im Datendschungel“ behandelte das Thema Big Data und seine Chancen und Risiken, die von Hans Magnus Enzensberger, Yvonne Hofstetter, Dr. Gerhart Baum und Prof. Stefan Wrobel disktutiert wurden. Gegen Ende der Sendung hatte ich die Gelegenheit einige Ansätze zum Self-Tracking, den Umgang mit persönlichen Daten und Privatsphäre und die Ziele der Quantified Self Bewegung zu erklären. Über die Offenheit von Sender und Redaktion gegenüber einem der wichtigsten Trends für unseren Alltag in der Zukunft freue mich und hoffe auf weitere aufgeschlossene Berichterstattung in Meinungsbildenden Medien. Eine etwas tiefergehende Auseinandersetzung mit dem Einfluss von Quantified Self auf die Zukunft des Gesundheitssystems hat mir kürzlich der Blog von Symedia in einem Interview ermöglicht.

 

Leave a Comment

Your email address will never be published or shared. Required fields are marked with an asterisk (*).