Currently browsing Posts Tagged “Apps”

Apps steht für Applikation, obwohl der Begriff für jede Anwendungssoftware stehen könnte werden damit meistens Programme für mobile Geräten bezeichnet.
Da aktuelle Smarthphones und Tablets eine Art leistungsstarke Mini Rechner sind, können Apps in unterschiedlichsten Formen vorkommen, diese kann von der einfachsten Spaß-App bis zu einem komplexen 3D-Spiel oder Produktivitätsapp reichen. Durch Einschränkungen wie Display Größe oder Eingabemöglickeiten, sind die meisten Anwendungen jedoch vom Funktionsumfang begrenzter als solche für den PC. Diese Apps sind dafür oft für den schnellen Zugriff und den mobilen Gebrauch konzipiert und optimiert. Außerdem haben Apps den Vorteil auf die verschiedensten Funktionen des Gerätes zuzugreifen und mit anderen Geräten zu interagieren. Dabei fungieren Smartphones oft als Schaltzentrale und kontrollieren, oder verarbeiten Daten anderer Geräte, wie z.B Fitness Tracker.

Nike+ Kinect Training – Punkte sammeln für die Fitness

Nike+ Kinect Training ist ein Fitness-Spiel für Microsoft’s XBOX.

 

Dieses nutzt die Kameras der Kinect Spielsteuerung um die korrekte Ausführung der Übungen zu kontrollieren und sportliche Betätigung in ein interaktives Spiel zu verwandeln.

kinect training xbox

Bei Nikes neustem Produkt aus der Nike+ Reihe handelt es sich um ein Trainingsspiel, welches

Continue Reading

Chronio – Das Tagebuch für das digitale Zeitalter

Es gibt viele verschiedene Gründe um sich Notizen zu erstellen. Als Privatperson ist dies häufig, um sich Aufgaben, Erinnerungen und Ziele zu merken. Die meisten unserer Notizen landen dabei schnell im Papierkorb oder werden als Aufgabe von einer Liste gestrichen. Nur wenige Informationen sind von solcher Bedeutung, dass wir sie dauerhaft in einem Notiz- oder Tagebuch festhalten wollen. Für genau diese besonderen und wichtigen Informationen hat mein Startup Chronio über die vergangenen Monate eine Lösung geschaffen.

Das Ergebnis ist ein digitales Notizbuch für Text, Fotos, Video- und Audioaufnahmen. Unsere Grundannahme bei Chronios Entwicklung war, dass wir dieselbe Freude die wir bei der Kommunikation in sozialen Netzwerken empfinden, auch bei der Aufzeichnung und Betrachtung persönlicher Informationen in einem privaten Tagebuch erleben sollten. Deshalb erinnert Chronio’s Benutzeroberfläche an Dienste wie Facebook und die in der App gespeicherten Informationen können in einer Timeline angeordnet und überflogen werden. Damit weicht das umständliche Blättern von Seiten dem benutzerfreundlichen Scrollen in einer privaten Chronik. Dieser Paradigmenwechsel gibt Erinnerungen, Erkenntnisse und Zielen eine ganz neue Bedeutung, da die chronologische Entwicklung beim Betrachten der Aufzeichnungen direkt nachvollzogen werden kann. Durch die Möglichkeit Text Fotos, Videos und Ton aufzunehmen, eignet sich Chronio z.B als Reisetagebuch, zum Aufzeichnen von Erinnerungen oder um sich selbst beim Stimm- oder Präsentationstraining aufzuzeichnen. Dies macht Chronio zur optimalen Anwendung zur Selbstreflexion und zum idealen Platz für Erinnerungen an die eigene Entwicklung.

Chronio erscheint in Kürze als iPad App und wird kostenlos zur Verfügung stehen. Auf Basis der Anforderungen unserer Nutzer werden wir Chronio zu einem leistungsfähigen Werkzeug weiterentwickeln, welches der ideale Platz für persönliche Informationen ist und durch Selbstmanagementfunktionen die individuelle Gesundheit und Persönlichkeits- entwicklung unterstützt. Wann Chronio zum Download bereitsteht, erfahren sie hier.

Quantified Self und seine Auswirkungen auf Motivation und Selbstwahrnehmung

Quantified Self hat seinen Urpsrung in den USA und wurde von Gary Wolf und Kevin Kelly zum Austausch über das Potential persönlicher Daten gegründet. Seither treffen sich Sportler, Lifehacker und Anbieter innovativer technischer Lösungen weltweit regelmäßig zu Quantified Self Meetups, diskutieren ihre Erfahrungen und tauschen Know How und Erfolgsrezepte aus.

Quantified Self und seine Hintergründe

Die Idee, persönliche Leistungen zu messen und auszuwerten ist bereits seit langem bekannt. Fahrradtachometer, Schrittzähler und Trainingspläne haben das dem Menschen innewohnenden Bedürfnis nach

Continue Reading