Currently browsing Posts Tagged “Datenvisualisierung”

Die Darstellung von Daten ist ein entscheidendes Kriterium bei Quantified self.
Die gesammelten Daten sollten nicht einfach nur unkoordiniert abgespeichert werden.
Sie sollten am besten sinnvoll und visualisiert dargestellt werden, um so eine leichtere Datenanalyse zu ermöglichen und einen schnellen Überblick zu verschaffen. Außerdem sollten Zusammenhänge ersichtlich werden,
Gute Datenvisualisierung soll nicht nur optisch ansprechendes sein sondern auch funktionell, also alle wichtigen Informationen zugänglich machen und trotz der riesigen Datenmenge sollten Zusammenhänge zwischen den Informationen ersichtlich werden. Durch die unterschiedlichen digitalen Geräte, wie Tablett, Smartphones und Wearables, sowie die große Anzahl und die Vielseitigkeit der Daten wird die Darstellung der Informationen noch viele Wandlungen erleben, auf die man gespannt sein kann.

Feltron Report 2012 verfügbar

Feltron Report
Quelle: http://feltron.tumblr.com/post/45278607091/the-2012-feltron-annual-report-is-now-online

Nicholas Feltron ist Gründer des Self-Tracking Dienstes Daytum, und bei Facebook für die Gestaltung der Chronik verantwortlich, welche Statusmitteilungen und Bilder chronologisch darstellt und Daten wie die besuchten Orte oder die gehörte Musik in das digitale Erinnerungsarchiv einbeziehen kann. Sein eigenes Leben protokolliert der Designer seit Jahren in verschiedensten Bereichen und macht es, statistisch aufbereitet, in Jahrbüchern zugänglich. Der 2012 Feltron Report ist jetzt verfügbar und bietet Informationen zu Feltons Sozialleben, Aktivitäten, Ernährung und vielen weiteren Details seines Lebens während der letzten beiden Jahre. Die limitierte, gedruckte Ausgabe des Reports kann bereits vorbestellt werden.

Weitere Grafiken aus dem Reports gibt es auf Feltrons Blog.

Hier kann der Report bestellt werden.

 

Datenvisualisierung – Ein Bild sagt mehr als tausend Werte

Die Nutzung digitaler Produkte und Dienste zur Kommunikation, als Medium und in zunehmendem Maße auch zum Selbst- und Gesundheitsmanagement erzeugt eine Menge an Daten, welche intelligent analysiert und visualiert eine wertvolle Informationsquelle sein können. Nicholas Felton, Designer und Gründer des Quantifed Self Startups Daytum ist sicher eine der größten Experten auf dem Gebiet der Datenvisualisierung. Seit 2005 hat Felton mit unterschiedlichsten Methoden Informationen über sein eigenes Leben gesammelt und die daraus generierten Infografiken in seinen Feltron Report genannten Jahrbüchern veröffentlicht. In diesen Jahrbüchern hat der mittlerweile bei Facebook für die Gestaltung der Chronik verantwortliche Designer Informationen zu den von ihm bereisten Orten, konsumierten Getränken oder getroffenen Personen visualisiert.  Feltons‘ Präsentation beim Eyeo Festival 2012 gibt einen Einblick in seine Denkweise.

Continue Reading