Currently browsing Posts Tagged “Events”

Geräte zur Unterstützung des Quantified Self Lebensstils, Wearables und die zunehmende Vernetzung aller Dinge liefern neue Datenquellen für den Einsatz in Sport, Gesundheit und Lifestyle und ermöglichen zugleich eine zunehmende Personalisierung von Produkten und Diensten.
Als Sprecher auf verschiedenen Events vermittle ich Trends und Hintergründe zur Erfassung und Nutzung persönlicher Daten und zeige die damit verbundenen Risiken und Möglichkeiten und engagiere mich für die Verbreitung von Wissen über Self-Tracking Technologien und Methoden.
Viele Veranstalter und Medien ermöglichen es mir, Quantified Self und das Potential neuer Technologien für Sport und Gesundheit einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Referenzen: Re:publica, Webinale, MobileTechCon, n-tv

Einen Überblick über meine Veröffentlichungen, Vorträge und Zitate können sie unter dem Reiter “ Vorträge,Veröffentlichen und Interviews“ finden.
Falls sie mehr über mich herausfinden wollen, stehen zusätzliche Informationen unter dem Reiter „About“ zur Verfügung.

Data Natives Konferenz in Berlin – Gewinnspiel

„A Conference for the Data Driven Generation“ ist, wie sich meine regelmäßigen Leser sicher vorstellen können, eine Ansage die mir gefällt. Deshalb freue ich mich auch schon sehr auf die Data Natives, welche am 19. und 20. November in Berlin stattfindet. Auf dem Programm stehen Vorträge und Networking vom Feinsten. Experten von Blue Yonder, Google, Kreditech und vielen mehr werden über die verschiedenen Facetten von Big Data und Machine Learning sprechen, des Weiteren gibt es Pitches von Startups –  die Bewerbung für einen Pitch-Slot  scheint noch möglich zu sein.  Als Supporter aller Daten-Enthusiasten habe ich für Euch, liebe Leser einen besonderen Deal vereinbart: Bestellt Euer Ticket mit dem Rabattcode „DNIGROWDIGITAL“ und erhaltet 20% Rabatt auf Euer Ticket (Angebot limitiert). Die Glückspilze unter Euch haben sogar die Möglichkeit eines von 5 Tickets für die Data Natives zu gewinnen! Teilt hierfür diesen Post in einem Netzwerk Eurer Wahl und hinterlasst einen Kommentar aus dem hervorgeht, dass ihr gerne ein Ticket gewinnen wollt. Alle 5 Gewinner werden bis Sonntag 16.11 informiert. Viel Glück und viel Spaß auf der Data Natives!

ZukunftsNacht des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Was tut uns und unserer Gesundheit wirklich gut? Welche Technologien brauchen wir? Und woran wollen wir in Zukunft forschen? Über diese Themen könnt Ihr am 8. September in Berlin mit Bundesforschungsministerin Johanna Wanka und Experten in Berlin diskutieren. Ich wurde vom Bundesforschungsministerium als Experte für digitale Gesundheit zur ZukunftsNacht eingeladen und freue mich zur Diskussion beitragen zu können. Falls Ihr Lust habt, dabei zu sein, könnt Ihr euch hier für die Veranstaltung anmelden. Die ZukunftsNacht ist Teil eines Bürgerdialogs, der als ZukunftsForum „Gesundheit neu denken“ vom Bundesforschungsministerium initiiert wurde. Weitere Informationen zum Bürgerdialog ZukunftsNacht sowie zum ersten Zukunftsforum der Bürgerdialogreihe des Bundesforschungsministeriums findet Ihr auch unter www.zukunft-verstehen.de. Ich bin gespannt auf das Event und würde mich freuen, Euch zu sehen.

Webinale Visions zeigt viele Facetten der Daten

Webinale Visions

Unter dem Motto „Datability“ dreht sich die Webinale Visions am 11.September in Offenbach ganz um die Chancen und Herausforderungen welche durch die Vernetzung aller Dinge entstehen. Insgesamt 11 Speaker behandeln vom Mittag bis in den Abend unterschiedlichste Aspekte der Digitalisierung und der mit ihr einher gehenden Datenspuren. Insbesondere freue ich mich auf den Vortrag „Heroes – Eine kurze Geschichte des Whistleblowings“ von Elmar Geese aber auch auf ein Wiedersehen mit Stefan Greiner vom Berliner Cyborg e.V. freue ich mich sehr. Selbst spreche ich in Offenbach über das freiwillige und willentliche Sammeln von Daten durch Self-Tracking und möchte dabei aufzeigen, welche Chancen das „Leben in einer Datenwelt“ für den Einzelnen bieten kann. Den Abschluss des Abends bestreitet Peter Schaar, ehemaliger Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreizeit.

 

Nicht nur auf dieser Konferenz agiere ich als Sprecher, auch auf vielen anderen Veranstaltungen vermittle ich Trends im Gebiet des Self Tracking und Hintergründe zur Erfassung und Nutzung persönlicher Daten. Mein Ziel dabei ist es,  die Möglichkeiten die mit diesen Technologien verbunden sind aufzuzeigen und die Verbreitung des Wissens über Quantified Self voranzutreiben.

Unter den zahlreichen Veranstaltungen auf denen ich reden durfte und Medien in denen ich vorkam, befinden sich unter anderem: Re:publica, MobileTechCon, Webinale, n-tv und viele mehr. Einen Überblick über meine Veröffentlichungen, Vorträge und Zitate gibt es hier.


Mensch Maschine Visionen in Berlin

online-Banner_Spektrum
Wearable Technologies führen dazu, dass Grenzen zwischen Mensch und Technologie immer stärker verwischen. Am 4. Juni widmen sich gleich zwei Berliner Veranstaltungen diesem Thema. Auf der Webinale spreche ich im Rahmen des Emerging Technologies Panel über Wearables, Quantified Self und das Internet der Dinge. Auch als Speaker auf der Webinale vertreten ist Stefan Greiner, Gründer des Deutschen Cyborg Verein. Auf dem ebenfalls am 4. Juni stattfinden Berliner Kolloquium „MenschMaschine-Visionen“ der Daimler und Benz Stiftung liegt der Fokus vollständig auf den neuen Verbindungen, die Menschen und Maschinen eingehen. Neben wissenschaftlichen Beiträgen zu Neuroimplantaten und -Prothesen werden auch ethische und gesellschaftliche Fragestellungen des Zusammenwaches von Mensch und Maschine diskutiert. Ich freue mich auf ein spannendes Event mit hochkarätigen Wissenschaftlern und Vordenkern. Weitere Information zur Veranstaltung der Daimler und Benz Stiftung gibts hier.

Self-Tracking und Wearables auf der Medizintechnik-Messe MEDICA

MEDICA LogoVom 20. bis zum 23. November findet in Düsseldorf die Welt-größte Fachmesse und Konferenz rund um Medizintechnik, Laborausstattung und Arzneimittel statt. Auch im Bereich Quantified Self und Wearables bietet die MEDICA gute Informations-Möglichkeiten. Im Rahmen des MEDICA Health IT Forums findet eine Podiumsdiskussion zum Thema Self-Tracking statt, welche Moderator Hans Peter Bröckendorff mit Martin Jöhnk von der Telekom und mit mir, als Vertreter von Quantified Self Deutschland, führt. Ziel der Session ist es, die Marktchancen vernetzter Gesundheitssensoren für Privatanwender abzuwägen, den medizinischen Nutzen des Self-Tracking zu diskutieren und das Spannungsfeld auszuleuchten, welches sich zwischen präventivem Gedanken und datenschutzrechtlichen Risiken auftut. Meine Kollegen von Wearable Technologies befinden sich ebenfalls auf der MEDICA und präsentieren am Stand C03 in Halle 15 die neuesten Wearable Tech Anwendungen im Medizinbereich. Mit dabei sind Anbieter von Sensoren, die Physiotherapie spielerisch unterstützen aber auch smarte Textilien, die Druckverteilungen beim Liegen oder Gehen erkennen und die für Wearables so wichtigen Anbieter von elektronischen Schaltungen und Batterien. Ich freue mich auf eine spannende Diskussion und interessante neue Technologien bei der Show von Wearable Technologies sowie viele interessierte Besucher auf der MEDICA.

insideAR 2013 Augmented Reality Konferenz in München

insideAR 2013

Am 10. und 11. Oktober findet die insideAR 2013 in München statt, eine der weltweit führenden Konferenzen für Augmented Reality. Das Programm klingt vielversprechend: Metaio wird die erste AR-Anwendung sowie den ersten AR-Browser auf Google Glass präsentieren und auch Vuzix und Epson werden ihre Smart Glasses mit Augmented Reality-Unterstützung vorführen. Mercedes präsentiert eine Navigation, die unmittelbar im Sichtfeld des Fahrers angezeigt wird und auch die neue Audi App, die IKEA Katalog App 2014 und die McMission-App für McDonald’s werden live auf der InsideAR vorgeführt. Ich freue mich sehr bei dieser hochkarätigen Konferenz dabei zu sein und erwarte zwei Tage voller interessanter Ausblicke in die Zukunft.

Quantified Self Deutschland wird erwachsen

Seit bald zwei Jahren engagiere ich mich für die Quantified Self Bewegung und habe hierdurch viele interessante Menschen und Themen kennengelernt. Auch wenn unsere Aktivitäten von Seiten der Medien zu Beginn mit Skepsis betrachtet wurden und ehemalige Pharma-Lobbyisten gezielt Fehlinformationen verbreitet haben, hat sich die Situation zunehmend zum Positiven geändert – und dass die Presse mehr gefallen daran findet, über selbst-vermessende Freaks zu berichten als das Phänomen „Selbsterkenntnis durch Zahlen“ sachlich zu betrachten, ist zugleich schade aber auch verständlich.

Quantified Self Meetup in Berlin
Eines der ersten Quanrtified Self Meetups in der Berliner c-base

Continue Reading

Die Wearable Technologies 2013 Europe Conference

Am 4. Februar fand in München die jährlich abgehaltene Wearable Technologies Europe Conference statt.  Christian Stammel, CEO der Wearable Technologies AG, eröffnete mit einer Keynote und gab einen Überblick über die Wearable-Tech Märkte der Zukunft. Insbesondere in den Bereichen Gesundheit und Unterhaltung entstehe Prognosen zufolge mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 37 Prozent ein enormes wirtschaftliches Potential. Als Schlüsselfaktoren nannte Stammel den Erfolg des noch jungen Bluetooth Smart Übertragungsstandard, welcher aufgrund neuer, kostengünstiger Chips schon bald in allen modernen Smartphones verfügbar sein werde. Auch das Aufkommen neuer Produktkategorien wie z.B der mit großem Erfolg vom Markt angenommenen Smartwatches wertete der Wirtschaftsexperte als Indiz für die Bereitschaft der Konsumenten, neue Wearable Tech-Lösungen in ihren Alltag zu integrieren.

Große Fortschritte im Sport und Gesundheitsmanagement

Im Anschluss an Stammels Keynote begann das Fitness Panel mit Firmen wie Finis, Impire und Fitbit. Besonders interessant war die Beschreibung von Christian Holzer vom Fusball-Daten-Spezialisten Impire, wie die Fussball-Tracking-Lösungen seines Unternehmens auf die unterschiedlichen Anforderungen im Spiel-Einsatz, im professionellen Training und bei Amateuersportlern optimiert wurden.

Continue Reading