Currently browsing Posts Tagged “Künstliche Intelligenz”

Unter künstlicher Intelligenz verstehen wir technische Geräte bzw. Computer, welche menschentypische Aufgaben und Denkleistungen vollbringen. Bisher wurde zwar noch kein Computersystem erschaffen, welches die Aufgaben und Denkweise eines Menschen komplett ersetzen könnte, doch die Annäherung steigt ständig. Sensoren sind ein Bestandteil der Entwicklung, die ich häufiger analysiere.

Berliner Cyborg Verein lädt zum Cybarcamp ein

Kürzlich hatte ich die Gelegenheit einige Mitglieder des Berliner Cyborg e.V. kennenzulernen wobei sich ein interessanter Austausch ergeben hat. Für alle Interessierten veranstalten die Berliner Cyborgs am 21.06 ein Barcamp. Die Einladung lautet wie folgt:

„Was macht uns zum Cyborg? Sind es schon Sensoren die wir im Smartphone mit uns tragen, mit denen wir Körperfunktionen überwachen? Oder müssen diese fest mit dem Körper verbunden, implantiert sein? Beginnt der Cyborg gar erst, wenn wir im Alltag auf Technik angewiesen sind, um voll am täglichen Leben teilhaben zu können? Wir als Cyborgs e.V. suchen nach Antworten. Um dieses vielschichtige Thema aus verschiedenen Perspektiven angehen zu können, veranstalten wir ein Barcamp. Wir laden Interessierte Cyborgs (in spe) und Nicht-Cyborgs unterschiedlichster Professionen ein, mit uns zu diskutieren und an einem Bild des Cyborgs zu arbeiten. Wie haben Apps und Gadgets unser verhalten verändert? Wie lebt es sich mit Implantaten. Wie lässt sich eine Beinprothese hacken und mit welcher Software muss dafür gearbeit werden? Wir laden Hacker_innen, Forscher_innen, Entwickler_innen und alle ein, die Interesse haben, die Diskussion mit uns voran zu treiben und uns an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen.“ Weitere Informationen zum Cybarcamp gibts hier.

Mensch Maschine Visionen in Berlin

online-Banner_Spektrum
Wearable Technologies führen dazu, dass Grenzen zwischen Mensch und Technologie immer stärker verwischen. Am 4. Juni widmen sich gleich zwei Berliner Veranstaltungen diesem Thema. Auf der Webinale spreche ich im Rahmen des Emerging Technologies Panel über Wearables, Quantified Self und das Internet der Dinge. Auch als Speaker auf der Webinale vertreten ist Stefan Greiner, Gründer des Deutschen Cyborg Verein. Auf dem ebenfalls am 4. Juni stattfinden Berliner Kolloquium „MenschMaschine-Visionen“ der Daimler und Benz Stiftung liegt der Fokus vollständig auf den neuen Verbindungen, die Menschen und Maschinen eingehen. Neben wissenschaftlichen Beiträgen zu Neuroimplantaten und -Prothesen werden auch ethische und gesellschaftliche Fragestellungen des Zusammenwaches von Mensch und Maschine diskutiert. Ich freue mich auf ein spannendes Event mit hochkarätigen Wissenschaftlern und Vordenkern. Weitere Information zur Veranstaltung der Daimler und Benz Stiftung gibts hier.

Augmented Human 13 International Conference

augmented human 13 banner

Am 7. und 8. März findet in Stuttgart die Augmented Human 13 International Conference statt. Zum vierten mal treffen sich bei der Augmented Human 13 Forscher, Wissenschaftler und Experten zur Diskussion der Erweiterung der menschlichen Fähigkeiten auf Basis innovativer Technologien. Die Beiträge der Konferenz behandeln Themen wie die Augmentierung der menschlichen Wahrnehmung mit optischen und haptischen Interfaces, die Aufzeichnung von Daten mit diversen Sensor-Technologien aber auch verschiedenste Ansätze zur Aufbereitung von Informationen in Bereichen wie Architektur, Industrie, Gesundheit und Bildung. Die Organisatoren der Augmented Human haben mich auf ihre Konferenz eingeladen. Ich freue mich auf hoch-innovative, inspirierende Eindrücke und werde hier von der Augmented Human 13 berichten.

igrowdigital und die Zukunft

Seminar Gemeinsam mit ca. 40 Vertretern verschiedenster Verbände, Hochschulprofessoren und anderen Experten war ich gestern auf den Foresight-Workshop „normative Gesellschaftstrends“ im Auftrag des Bundesministerium für Bildung und Forschung eingeladen. Die vom VDI Technologiezentrum in Verbindung mit dem Fraunhofer Institut durchgeführte Veranstaltung hatte das Ziel, für das Jahr 2030 Trends in Bereichen wie Multikultur, Governance, Nachhaltigkeit oder sozialer Kohäsion zu identifizieren. Die Arbeitsgruppe zum Thema Virtualisierung durch digitale Technologien welche ich unterstützten durfte, widmete sich der These „sein bedeutet online sein“. Hierzu diskutierten wir die Bedeutung des Internet of Things in einem zukünftigen Alltag, die Nutzung von Wearable Technologies wie Biosensoren, Smart Watches und Augmented Reality Displays sowie die Rolle von Assistenzdiensten welche von Computertechnologien bereit gestellt werden.

Augmented Reality Brille
Quelle: Vuzix

Eines der großen Themen schien hierbei der Wandel von

Continue Reading

Transhumanismus und Singularity

Die vergangenen Monate habe ich mich mit den Themen Transhumanismus und Singularity auseinandergesetzt. Mit 12 Stunden Interviews und Berichten erschloss die Dokumentation Mensch 2.0 das Thema sehr umfassend. Sehr passend kam hinzu, dass ich kürzlich ein Münchner Mitglied der SENS Foundation kennengelernt habe, welche sich mit Life-Extension (der Verlängerung der Lebenszeit) auseinandersetzt. Der neue Kontakt ist auch Mitglied eines Kryopräservations-Labors im Raum München, in welchem die Konservierung des menschlichen Körpers (wenn auch nur am Versuch mit Zellkulturen) für eine zukünftige Wiedererweckung zum Leben erforscht wird. Sowohl das Münchner SENS Team wie auch die Mitglieder des Kryonik-Labors sind offen für Interessierte und Mitstreiter, den Kontakt stelle ich ggf. gerne her. Für die eigene Recherche zu Transhumanismus empfehle ich die Webseite Humanity+ welche mit zahlreichen Artikeln, Informationen und Foren das virtuelle Zentrum der Bewegung darstellt.

Ein interessantes und zugleich unterhaltsames Fundstück während meiner Recherche von Transhumanismus und Singularity war der Film „The Singularity is near“, welcher die Themen Robotik, Kybernetik, künstliche Intelligenz und Virtual Reality behandelt.

Kurzweils Konzept der Singularity, das durch die exponentielle Zunahme von

Continue Reading

Mensch 2.0 – Robotik, Kybernetik und Künstliche Intelligenz

Basil Gelpke und Alexander Kluge haben in der Dokumentation Mensch 2.0 umfangreiches Material zu den Themen Robotik, Kybernetik und künstliche Intelligenz veröffentlicht. Die 12-stündige DVD Sammlung gibt mit zahlreichen Beiträgen mit u.A. Ray Kurzweil und Aubrey de Grey Einblicke in Zukunftsthemen wie die zunehmende Verschmelzung von Mensch und Technologie und die Verlängerung der Lebenserwartung bei gleichzeitiger Überwindung altersbedingter Erkrankungen.

Die überwiegend aus Interviews bestehende Dokumentation kommt mit Höhen und Tiefen und verliert sich manchmal in einer all zu philosophisch abstrakten Betrachtungsweise. Im Gegenzug bietet Mensch 2.0 einen guten Überblick über die Forscher, Innovatoren und Visionäre in den Bereichen Kybernetik und Transhumanismus. Ein Zusammenschnitt der umfangreichen Materials läuft derzeit auch in einigen Kinos.