Currently browsing Posts Tagged “Medien”

In den Medien ist Quantified Self und Self Tracking ein Thema. Ich hatte auch die Möglichkeit in einigen Sendungen als Experte auftreten zu dürfen. Es ist spürbar, dass Menschen immer bewusster auf das Thema reagieren und darum auch Medien den Trend stark verbreiten.

Quantified Self, Cyborgs und Transhumanismus bei Planet Wissen

Gemeinsam mit Enno Park vom Berliner Cyborg e.V. und der Medizin-Ingenieurin Frau Prof. Thun war ich Ende letzten Jahres in Baden Baden für eine Aufzeichnung der Fernsehsendung Planet Wissen. Thema der Sendung waren Möglichkeiten der Selbstoptimierung durch Self-Tracking und die Erweiterung des Körpers mit Hilfe von Implantaten. Zuletzt diskutierten wir auch transhumanistische Ideen und den Einfluss der Selbstoptimierung auf die Gesellschaft. Hier gehts zur Sendung.

igrowdigital Features in Focus und Süddeutsche Zeitung

Schon seit Jahren spreche ich regelmäßig mit Journalisten über Quantified Self und das Potential persönlicher Daten für Gesundheit und Selbstentfaltung. Zwei der interessanteren Artikel mit Bezug zu diesen Gesprächen sind kürzlich erschienen. In der Ausgabe vom 14.6 hat der Focus einen vierseitigen Bericht über Wearables und Self Tracking veröffentlich. Dabei hat das Magazin auch über mein Time-Tracking, welches ich seit Anfang 2013 betreibe, berichtet. Wie aus den Daten für die ersten 6 Monate aus 2014  hervorgeht, lag mein persönlicher Focus kürzlich insbesondere auf Sport und Gesundheit. Weitere Informationen zum Time-Tracking werde ich in den kommenden Wochen im Self-Tracking Guide auf igrowdigital veröffentlichen. Ein weiterer Artikel mit diversen Zitaten ist heute in der Süddeutschen Zeitung erschienen. Neben den Potential von Quantified Self für einen bewussten Lebensstil hat sich der Redakteur Jan Willmroth auch mit (Self-) Tracking-Trends sowie deren Chancen und Risiken auseinandergesetzt.

Focus

Bild: Focus

Großer Wearables Bericht in der c’t

Bild Wearables

Für die aktuelle c’t habe ich einen Bericht über Wearable Computing und andere Wearable Technologien geschrieben. Dieser beschreibt auf vier Seiten die großen Wearable-Trends wie Activity Tracker, Smartwatches und Datenbrillen, aber auch Zukunftstechnologien wie smarte Textilien und Kontaktlinsen mit integrierten Displays. Im Artikel befindet sich ein Interview mit Intel’s Chief Futurist Steve Brown den ich auf der Inside Augmented Reality sprechen konnte. Im c’t Wearables Bericht schildert er seine Einschätzung über den aktuellen Stand und Zukunftstrends bei Wearables. Erschienen ist der umfassende Überblick zu Wearable Technologien in der Ausgabe 25/13 welche seit dem 18.10.13 erhältlich ist.

 

Einen aktuellen Überblick über verschiedene Activity Tracker, findest du hier

Die umfangreichen und detaillierten Funktionen und Testberichte der einzelnen Wearables kannst du auch auf meiner Seite finden.

Quantified Self und die Zukunft des Sports in der Welt

Mit dem Artikel „Wie Apps auch Hobby-Sportlern helfen können“, hat Claudia Liebram von der Welt kürzlich über Quantified Self und das Potential von Apps und Sensoren für Freizeit-Athleten berichtet. Während der Recherche zu ihrem Artikel hat mich die Redakteurin zu den Hintergründen von Quantified Self und Zukunfts-Trends im Bereich Sport und Fitness befragt. Das vollständige Interview mit dem Titel „Ein sechster Sinn um Verborgenes erkennen“ ist auf Welt online erschienenen.

 

Auch in meinem Blog kannst du erfahren, wie ich Apps und Wearables im Sport einsetze und mich selbst zu motivieren und bessere Leistungen zu erbringen.

Quantified Self auf Deutsche Startups

deutsche startups
Im Vorfeld des ersten Show & Tell der Berlin Quantified Self Meetup Group hat mich Deutsche Startups zu Quantified Self befragt. Das Interview umfasst die Beschreibung der Quantified Self Bewegung aber auch Themen wie Datenschutz und Privatsphäre, mögliche Veränderungen im Gesundheitssystem und Selbstvermessung als Gefahrenquelle durch Messfehler oder Fehlinterpretation von Daten. Hier gehts zum Artikel Quantified Self ist einer der Top Trends des Jahres auf Deutsche Startups.

 

Quantified Self

Quantified Self bezeichnet das Netzwerk aus Anwendern und Anbietern, die durch persönliche Daten, komplexe Zusammenhänge verstehen wollen und durch anschließende Selbstreflexion, ihre Lebensqualität verbessern oder Handlungen effektiver gestalten wollen.

Momentan liegt der Fokus auf Gesundheit und Sport, jedoch ist Quantified Self nun auch in anderen Anwendungsgebieten anzutreffen, wie z.B  bei der Steigerung der Produktivität. Eine Überprüfung der eigenen Daten, in Bezug auf Verhalten und Wohlbefinden, kann als Motivation dienen und Aufschluss geben, über bestimmte Zusammenhänge, die ohne Self-Tracking nicht möglich gewesen wäre.

Ein wichtige Bestandteil des Quantified Self Netzwerks sind die weltweit abgehalten die “Show & Tell” Veranstaltungen. Dort können sich Anwender ihre Erfahrungen austauschen und ihr Wissen vergrößern und auch durch Präsentationen verbreiten.
Ziel der Quantified Self Community, ist Wissen, über das Potential der Nutzung von persönlicher Daten, zu verbreiten.

Mehr zu Quantified Self gibt es hier.

Quantified Self in der Deutschen Presse

Quantified Self wird regelmäßig in der Deutschen Presse besprochen und dabei im Kontext einer großen Bandbreite an Themen diskutiert. Bereits im vergangenen Jahr und mit Hintergrundinformationen zum amerikanischen Netzwerk hat das Fachmagazin Technology Review über Quantified Self berichtet. Durch die im Artikel beschriebenen Eindrücke von der amerikanischen Quantified Self Konferenz kommt insbesondere die Technologiebegeisterung zur Geltung, welche in der Quantified Self Szene häufig anzutreffen ist. Die Geburtsstunde des Münchner Quantified Self Netzwerks hat Die Zeit eingefangen. Aus der im Artikel beschriebenen Gründungsgruppe ist mittlerweile ein regelmäßig stattfindendes Event für Anwender und Anbieter von Lösungen auf Basis persönlicher Daten geworden. So stellen beim nächsten Münchner Meetup am 28. August Startups und Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum innovative Gesundheitsanwendungen vor und interessierte Self-Tracker, IT und Health Professionals nutzen die Chance

Continue Reading