Quantified Self – Die Meinung der Self Tracker

Infos zu Quantified Self kommen mittlerweile auch immer häufiger aus der Szene. Einige Self Tracker berichten auf ihren Blogs über Ihre Erkenntnisse und Erfahrungen.

In Deutschland entsteht eine aktive Community von Self-Trackern welche sich in Berlin und München regelmäßig bei Quantified Self Meetups trifft. Hier erfolgt der Erfahrungsaustausch und Startups und etablierte Firmen stellen Lösungen auf Basis persönlicher Daten vor. Auch im Internet tauschen sich die Quantifed Self Interessierten aus. Die deutschsprachige Facebook Gruppe hat mittlerweile 160 Self-Tracker Mitglieder welche angeregt über ihre Erfahrungen und neue Technologien diskutieren. Häufig geht es dabei auch um Nutzungsbedingungen und Privatsphäre bei Self-Tracking Produkten und Diensten. Olivia Adler schreibt den Blog caipi und hat unter Anderem Artikel zu Quantified Self veröffentlicht. Die Fitbit Nutzerin legt großen Wert auf ihre Privatsphäre und hat sich mit einer Sicherheitslücke in einer früheren Version der Fitbit Software auseinandergesetzt. Dass die Schwachstelle nun behoben ist hat sie vom Hersteller in Erfahrung gebracht und auf ihrem Blog geteilt.
QS Logo Deutsche Community NLPete ist Nlp Trainer. Wie viele, die mit Coaching und Training arbeiten, ist für ihn die Denkweise hinter Quantified Self eine alte Bekannte. Er zitiert den Management Guru Peter Drucker: „What gets messured gets done.“ Wie man das für sich selbst einsetzen kann, beschreibt er auf seinem Blog.
Auch der Self Tracker Volker Ruröde setzt sich mit Self Management und Coachingmethoden auseinander. Auf seinem Blog ich-besser-mich beschreibt er, wie er durch das Tracking seiner Kalorienaufnahme und seines Kalorienverbrauchs seine Gewichtsabnahme nachvollziehen kann. Ein interessanter Ansatz über dessen Wirksamkeit hoffentlich noch mehr zu lesen sein wird.
Benedikt Schaumann ist verantwortlich für die online Kommunikation der SPD Hamburg und Betreiber mehrerer Blogs. Auf seinem Quantified Self Blog berichtet er über seine Ernährung und gibt Tips, wie man das Nike Fuelband bereits heute vor offizieller Markteinführung in Deutschland erwerben kann.

Auch von wissenschaftlicher Seite findet die Quantified Self Bewegung immer mehr Beachtung. Die erste deutschsprachige Veröffentlichung zu Quantified Self mit universitärem Hintergrund stammt von Marcia Nißen, einer angehenden Wirtschaftsingenieurin am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). In ihrer Seminararbeit Die Bedeutung der Quantified Self Bewegung im gesundheitsorientierten Kontext hat sie die bisher grundlegendste Erörterung von Quantified Self und Self-Tracking in Abgrenzung zu Technologietrends wie Telemedizin verfasst. In dieser geht sie auf medizinisch und nicht medizinisch motivierte Anwendungsfälle des Self-Trackings ein und zeigt Potentiale des Konzepts von Quantified Self auf. Ihre Auseinandersetzung mit Quantified Self vertieft Marcia in einer Bacherlor-Arbeit und auf ihrem Blog Vermessen Leben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: