Currently browsing Posts Tagged “Entspannung”

Leistungssteigerung mit elektrischer Muskelstimulation und Antelope Gründer im Interview

Letzten Freitag war ich auf ein Panel auf der Buchmesse zu Werables und neuen Content-Formaten eingeladen. Unter der Moderation von Datarella Gründer Jörg Blumtritt diskutierten Dr. Trommen von der Apps Factory, meine ehemalige Kollegin von Wearable Technologies, Johanna Mischke, Kay Rathschlag von der Wearable Life Science GmbH und ich das Potential von mit Wearables erfassten Daten und neuer Interfaces wie Virtual- und Augmented Reality Brillen für die Verlagsbranche. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen mich im Anschluss an das Panel noch etwas über Inhalte aus dem Bereich Gesundheit und Fitness auf der Buchmesse informieren und mit den Ausstellern über ein Buchkonzept zu sprechen, dass ich in den kommenden Monaten umsetzen möchte (melden Sie sich gerne liebe Verleger, es lohnt sich!). Von diesem Plan habe ich mich durch Kay Rathschlag abbringen lassen, der mir vorgeschlagen hat, ein EMS Training in einem seiner Frankfurter Fast Forms Studios zu probieren und einen Prototypen seiner leistungssteigernden Sportanzüge zu testen. Diese Entscheidung habe ich nicht bereut, denn der Nachmittag mi Kay war überaus interessant und der erfolgreiche Unternehmer hat mich innerhalb kürzester Zeit überzeugt, dass er mit seinem Team an etwas Großartigem arbeitet.

Fast Forms

Durch meine eigenen Versuche mit EMS- und TENS-Geräten während der letzten Monate waren mir das Potential aber auch die Schwächen der aktuell verfügbaren Technologie bereits bekannt – was mir Kay im Fast Forms Studio gezeigt hat, sehe ich deshalb auch klar als Gamechanger, welcher die Elektrostimulation in den Mainstream bringen und ganz neue Anwendungsfelder ermöglichen kann. Die mit Elektroden ausgestattet Shirts und Hosen von Antelope ermöglichen es, die Muskeln beim Sport gezielt zu aktivieren wodurch wie beim EMS-Training eine höhere Trainingseffizienz erreicht wird. Das geniale an der Lösung ist, dass sie sich bei beliebigen Aktivitäten einsetzen lässt, wodurch Trainingseffekte gezielt und unabhängig von der ausgeübten Sportart erreicht werden können. So wird es zum Beispiel möglich, beim Rennradfahren seine Rückenmuskulatur zu trainieren oder seine Muskeln nach einem anstrengenden Krafttraining mit Hilfe der Elektrosimulation zu entspannen. Hierdurch entsteht eine Autonomie bezüglich Aktivität und Wirkung und auch eine Unabhängigkeit vom Trainingsmaterial – spannend insbesondere auch bei Reisen, bei denen es nicht möglich ist, Gewichte und Hantelbank mitzunehmen. Nach dem Test der Prototypen habe ich mit Kay noch lange über das zukünftige Einsatzpotential philosophiert – EMS als neue Interface-Ebene für Virtual Reality und andere Anwendungen bei welchen die Muskeln des Körpers gezielt aktiviert werden, stellen ein enormes Potential für die Zukunft dar. Bis es zu einer Vernetzung von Computerspielen und anderen Inhalten und Diensten mit smarten Muskelstimulations-Textilien kommt, dürfte noch einige Zeit vergehen, doch das Potential der ersten Generation der Antelope Textilien für Sportler ist bereits enorm. Fans von EMS-Training sollten sich daher unbedingt die aktuell laufende Crowdfunding-Kampagne von Antelope ansehen. Und auch wenn ihr mit der Muskelstimulation bisher noch keine Erfahrungen haben solltet, lohnt sich ein Blick in das Video zur Kampagne.

Weitere Details hat mir Kay Rathschlag im nachfolgenden Interview verraten:

Hallo Kay: Was ist Antelope und wofür kann es eingesetzt werden?

ANTELOPE ist die weltweit erste leistungssteigernde Sportbekleidung. Das ANTELOPE System setzt auf Elektro Muskel Stimulation, einer Technologie die aus dem Leistungssport sowie der Rehabilitation stammt. ANTELOPE besteht aus aus einer Kompressionsbekleidung mit integrieren Elektroden, einer smartphonegrossen Elektronikeinheit sowie einer App zur Steuerung des Systems. Über elektrische Impulse von außen werden Muskelkontraktionen beim Sport verstärkt.

Wie unterscheidet sich Antelope von den Lösungen für EMS Training im Studio und EMS / TENS-Geräten für Heimanwender?

Zu den über 10.000 Euro teuren stationären Studio EMS Geraten ist ANTELOPE in jedweder Weise eine Verbesserung, um nicht zu sagen ein Quantensprung. Smartphonegrosse Elektronik im Vergleich zu stationären Geraeten, verbesserte Software, die Elektroden sind voll integriert in die Sporttextile.  Die Westensysteme in den Studios benötigen hingegen zusätzliche Gurten für Arme, Beine und Gesäß und müssen befeuchtet werden. Aufgrund der eigens entwickelten elastischen Elektroden ist bei ANRTELOPE kein externes Elektrolyt erforderlich, es muss also nicht befeuchtet werden.  Außerdem ist ANTELOPE ein Fashion Produkt mit verbesserte Hygiene weil jeder sein eigenes Textil verwenden kann wohingegen die Weste beim Training im Studio auch von anderen Trainierenden benutzt wird. Der Vergleich ANTELOPE zu bisherigen Consumer-Lösungen ist in den Faqs in der Indiegogo Kampagne ausführlich erläutert. Die wesentlichen Unterschiede liegen in der nur lokalen, passiven Stimulation mit Klebelektroden durch die Konsumergeräte welche nur wenige Muskelpartien mit geringer Intensität trainiert, wohingegen ANTELOPE ein intensives, aktives Ganzkörpertraining ermöglicht.

IMG_1386

Was sind die spannendsten Anwendungen für die Antelope-Bekleidung?

ANTELOPE ist in jede Sportart integrierbar und das Training kann wann immer und wo immer man möchte erfolgen. Neben Sport zu Hause oder im Freien, kann auch das Training im Fitnessstudio unterstützt werden. Darüber hinaus gibt es viele Reha Anwendungen bei Skoliose, Rückenprobleme und vielen anderen. Durch die Elektro-Stimulation wird die Regeneration gefördert, es lassen sich Effekt wie bei einer Massage erzielen, zum Beispiel die Förderung der Durchblutung. Genauso ist es möglich ANTELOPE einfach nur im Alltag zu tragen um mehr Kalorien zu verbrennen und Verspannungen zu lösen.

Wie siehst Du das zukünftige Potential für EMS-Bekleidung?

Zukünftig wird jeder der sportlich aktiv ist, intelligente Kleidung tragen. Und damit meine ich Kleidung, die nicht nur über integrierte Sensorik bestimmte Vitalparameter misst, sondern auch Textilien, die anhand dieser Messwerte proaktiv das Training verbessern und effektiver und zeitsparender macht. Genau dies ist durch EMS möglich. Sportkleidung mit EMS ist aber erst der Anfang. ANTELOPE ist ein Lifestyle Produkt das für alle Menschen geeignet ist. In ein paar Jahren wird man solche intelligente Kleidung 24 Stunden am Tag tragen und sie wird verschiedenste Funktionen übernehmen. EMS wird dann zu einem neuen Interface zu unserem Körper dass es erlaubt, diesen gezielt zu beeinflussen. Neben Gesundheit und Sport werden Software-Entwickler auf der ganzen Welt noch viele weitere Anwendungen für dieses Interface finden.

Danke Kay, ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg mit Eurer Indiegogo-Kamapgne.

Florian Schumacher im Antelope Sportanzug