Currently browsing Posts Tagged “Activity Tracker”

Aktivitäts-Tracker sind Geräte, die am Körper des Nutzers getragen werden und ihm ermöglichen alle Bewegungen beim Sport, im Alltag oder während des Schlafens zu erkennen und auszuwerten. Diese häufig als Armband getragenen Geräte, werden deshalb auch oft als Fitness-Armbänder oder Fitness-Tracker bezeichnet.
Da ausreichend Bewegung wichtig für sowohl den Körper, als auch den Geist ist, werden Wearables die solch relevanten Daten passiv erfassen und speichern immer beliebter. Dadurch werden nicht nur Quantified Self-Enthusiasten und Gesundheitsbewusste motiviert sich mehr im Alltag zu bewegen. Dabei haben Activity-Tracker, gegenüber den klassischen Pulsuhren den Vorteil, außerhalb der Herzfrequenz, durch unterschiedliche Sensoren, verschiedene Daten zu erfassen. Auf diese Weise kann die Anzahl der Schritte, Laufstrecke, Kalorienverbrauch, die bestiegenen Stockwerke, sowie Schlafdauer und Schlafrhythmus ermittelt werden und mit Apps oder dem Computer synchronisiert, archiviert und so besser analysiert werden. Dabei können die Daten auch in Kombination mit der Ernährung aufgezeichnet werden und bieten durch die Verknüpfung mit dem Smartphone eine Vielzahl an Verwendungsmöglichkeiten, wie die Erstellung eines individuellen Ernährungs- oder Fitnessplans. Ein Fitness Tracker bietet durch eine Langzeitaufzeichnung beste Voraussetzung zur Fitness Optimierung und Motivation durch Selbstreflektion, sowie durch die Möglichkeit seine Leistung über Social Media Platformen zu teilen.

igrowdigital Aktivitätstracker Vorstellung auf Youtube

Ich wollte mal was Neues ausprobieren und habe mein erstes Youtube Video aufgezeichnet. Darin stelle ich einige der gängigsten Activity Tracker vor, unter anderem die Modelle Fitbit Flex, Jawbone Up, Nike FuelBand, Polar Loop und Samsung Gear Fit. Die Produktion des ersten Video habe ich mal einfach gehalten so dass im Falle einer Fortsetzung noch Luft nach oben ist. Im Video erkläre ich alles über das Tracking mit dem Smartphone und mit Wearables, Vor- und Nachteile der verschiedenen Formfaktoren und die Stärken der einzelnen Geräte. Habt Ihr Interesse an weiteren Video-Beiträgen oder lest ihr lieber Artikel? Viel Spaß beim Youtube Aktivitätstracker Review und schreibt doch einen Kommentar, ob ihr das Format sinnvoll findet und welche Themen Euch noch interessieren.

Polar Loop – Activitytracker im Test

Nachdem ich den Polar Loop für meinen Activity Tracker Überblick schon vor einigen Wochen getestet hatte, folgt nun der ausführliche Testbericht in dem ich auf weitere Features eingehen werde. Dabei konnte ich den Loop jetzt auch in Verbindung mit einem Brustgurt testen, mit welcher der Loop auch als Alternative zu klassischen Pulsuhren verwendet werden kann. Am Anfang steht aber die Messung des Bewegungspensums im Alltag, welche den Loop auch für weniger sportliche ambitionierte Menschen zu einem sinnvollen Begleiter macht. Trägt man den Activity Tracker in Armband-Form rund um die Uhr, erfasst er alle Bewegungen beim Sport und im Alltag und erkennt auch automatisch wie viel man schläft. Als Messwert für die eigene Aktivität werden dabei Schritte angezeigt, welche jedoch vielmehr als Näherung für die tatsächlich gelaufenen Schritte aufzufassen sind. Wie auch die Activity-Tracker anderer Hersteller verwendet Polar’s Loop spezielle Algorithmen um das Bewegungspensum seines Besitzers zu bewerten. Im Fall vom Loop basieren diese Algorithmen auf dem metabolischen Äquivalent einer Bewegung und berücksichtigen damit die für eine Bewegung aufgebrachte Energie. Damit fließen auch Bewegungen der Arme in die Berechnung ein und werden vereinfacht als Schritte ausgedrückt werden. Für die Beurteilung  des gesundheitlichen Nutzens ist diese Vereinfachung jedoch sehr praktisch und sinnvoll.

Continue Reading